Die Praxis wird vom Verein Frauenpraxis Uri geführt.

1991

Aufgrund privater Initiative entstand die Frauenpraxis Uri. Die Initiantengruppe um Karl Aschwanden erkannte das Bedürfnis von Urner Frauen nach einer Beratungsstelle von „Frauen für Frauen“

1994 – Gründung des Vereins Frauenpraxis Uri

Aus finanziellen Gründen erachtete es die Gruppe nach drei Jahren der Praxistätigkeit als notwendig, eine öffentlich rechtliche Trägerschaft zu finden. Der Verein Frauenpraxis Uri in seiner heutigen Form wurde ins Leben gerufen.

Um die Geschicke des Vereins kümmert sich ein Vorstand. Er führt sämtliche Geschäfte, hat aber keinerlei Einsicht in die Identität der Besucherinnen oder Besucher der Praxis. Einmal jährlich legt der Vorstand seinen Mitgliedern an der Mitgliederversammlung Rechenschaft ab.

1995

Die erste Therapeutin wurde für einen Tag pro Woche angestellt. Heute bietet der Verein an vier Tagen pro Woche Therapie und Beratung sowie Coaching und Supervision an.

2004

Der Verein hat eine Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Uri, die den Auftrag zur Paar-, Ehe- und Familienberatung beinhaltet.

2010

Um Frauen und Männer gleichermassen anzusprechen, hat sich der Vorstand entschieden, den Namen der Praxis von Frauenpraxis Uri in Psychotherapeutische Praxis für Frauen und Männer, Paare und Familien abzuändern.

Die ursprüngliche Idee, eine Beratungsstelle von Frauen für Frauen anzubieten, ist weiterhin ein grosses Anliegen des Vereins.